Wer jetzt investieren will, sollte erste Überlegungen anstellen:

Entscheidend ist die Lage, schließlich wollen Urlauber nah an attraktiven Zielen wohnen, z.B. am Meer oder in der Natur. Einen Rundum-Service für Urlauber und Vermieter können sogenannte Ressortkonzepte bieten. Bauweise und Ausstattung des Objektes sind wichtig, denn die Ansprüche von Urlaubern sind gestiegen. Attraktive Sonderausstattungen wie WLAN, Kamin und Sauna sind da von Vorteil.

Hier gilt: Je besser Ausstattung und Lage, desto höher die Wahrscheinlichkeit, das Objekt zu vermieten und stabile Mieteinnahmen zu generieren. Denn eine Ferienimmobilie lohnt sich in der Regel erst, wenn auch außerhalb der Hochsaison eine hohe Auslastung erreicht werden kann.

Ob die Investition letztlich lohnend ist oder nicht, ist eine individuelle Entscheidung. Ein Termin mit dem Steuer- oder Finanzberater ist also unbedingt erforderlich, damit ein Ferienhaus auch finanziell glücklich macht.